Ostern im Maushaus

IMG_1395Wir feiern zum ersten Mal alle gemeinsam Ostern, denn im vorigen Jahr wohnten all die anderen Mäuse noch nicht bei uns. Gestern haben die Kinder Eier bunt bemalt, und heute haben sie im Wilden Garten nach Nestern mit Schokolade und Käsebonbons gesucht. Unsere Süßigkeiten sind so klein, dass die meisten Menschen sie nicht sehen können. Jede Maus hat ein Geschenk bekommen: einen Osterhasen, einen Teddy, eine neue Mütze oder ein neues Buch. Wenn man bei einer Schriftstellerin wohnt, liebt man automatisch Bücher. Heute dürfen wir auch wieder einen Ausflug in eins der alten Aufklappbilderbücher machen, in denen man so schön herumgehen und spielen kann.

Parmi hat so viel Schokolade gefuttert, dass ihm FAST schlecht geworden ist. B hat all ihre bemalten Porzellanhasen herausgeholt. Nur nach draußen spielen können die Kinder nun leider doch nicht, denn es sieht ganz grau aus und die Luft riecht nach Regen. Mäuse riechen immer, ob es bald regnet, stürmt oder schneit, sogar wenn sie nicht hochsensibel sind. Bei den hochsensiblen ist es allerdings sehr viel stärker. Stilton bekommt immer Kopfschmerzen, wenn er Regen riecht.

11239614_996567570376699_2547076417719221680_o

Nebenan im verlassenen Garten raschelt es manchmal geheimnisvoll. Das kommt daher, dass ein Fuchs darin wohnt. Er kommt jedes Jahr wieder und bekommt dort seine Jungen. Man sieht ihn sehr selten, aber man kann ihn hören. Und die Welpen klingen ein bisschen wie kleine Hunde. Im Wilden Garten bauen die Rotkehlchen ihr Nest. Sie sind zwar sehr zahm, aber sie scheinen Angst vor uns Mäusen zu haben. Mila und Tina würden liebend gern mal auf einem in die Luft fliegen wie Däumelinchen auf der Schwalbe, aber bisher haben sie das noch nicht geschafft. Der Rotkehlchenmann heißt Robin. Seine Frau heißt Roberta. Am liebsten nisten sie in dem verrosteten alten Briefkasten.

Auch die ganz Kleinen haben natürlich etwas zu Ostern bekommen. Chester hat auf dem Speicher einen kleinen Hasen gefunden, dem ein Ohr fehlt, aber das macht gar nichts, denn Ricky Racoon findet ihn so schön, dass er nur noch damit durchs Haus läuft. B hat versprochen, dass sie ihn repariert. Sie hat nämlich neuerdings einen Spezialkleber für so was. Sie muss ihn nur finden.

 

IMG_1399

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Cheddar & Mozzarella, Mäuse abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Ostern im Maushaus

  1. Brigitta Kreilkamp schreibt:

    Ich wollte diese reizende Geschichte „liken“ aber das geht nicht. Soll mich erst anmelden. Als ich das tat hieß es ich sei bereits angemeldet. Ich versuchte es dann noch einmal wobei ich ein Passwort angeben sollte, was ich noch gar nicht habe. Als ich um ein Passwort bat, hieß es hingegen mein „Username“ sei nicht bekannt, dabei bin ich doch angemeldet oder? Was mache ich falsch? Oder was läuft falsch?

    Gefällt mir

  2. Ich habe zwar keine Fehler gefunden, aber ein paar Einstellungen neu gespeichert. Vielleicht klappt es jetzt?

    Gefällt mir

  3. Brigitta Kreilkamp schreibt:

    Ja, danke jetzt hat es geklappt

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s