Ostermäuse

Wir sind ja gestern wieder durch ein englisches Buch spaziert, diesmal eins mit lauter Häusern und genau richtig für die Kleinen unter uns. Hier seht ihr es:

IMG_0866

IMG_0858

Die Kinder waren begeistert. Vor allem Mila. Sie ist sofort in das Haus aus dem Mittelalter gelaufen und hat darin gespielt. Die Türen kann man aufmachen, und im Inneren des Hauses gibt es viele Zimmer mit Möbeln und Gegenständen, aber leider keine Treppe. Später sind Buko und Tina auch noch ins Haus gelaufen, haben Mila gesucht – und gefunden!

IMG_0861

Es gab insgesamt vier Häuser aus verschiedenen Epochen, die wir besichtigen konnten. Und ein äußerst merkwürdiges Karussell, das wie ein riesiger Eierbecher aussah, das hatte B extra zu Ostern für uns aufgestellt. Die Kleinen sind abwechselnd hineingeklettert und haben unser Mauslied gesungen. Die Tonlage ist so hoch, dass Menschen und die meisten Tiere es nicht hören können, es sei denn, sie haben hochsensible Ohren.

IMG_0849

Zum Schluss sind wir dann noch in die Schüssel mit bemalten Eiern geklettert und haben uns zurück in Bs Arbeitszimmer fliegen lassen. Donna hatte im letzten Zimmer einen gepunkteten Osterhasen gefunden, der sogar farblich hervorragend zu ihrem Ballettkleid passt und jetzt in ihrem Zimmer steht. Nächste Woche fangen ihre Unterrichtsstunden wieder an, und der Hase soll unbedingt mit. Es war leider nicht besonders warm hier in Köln, so dass die meisten von uns noch einen Schal brauchten. Heute Nacht soll es sogar Bodenfrost geben! Nur gut, dass unser Rotes Haus nicht draußen steht…..

IMG_0852

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Blog, Cheddar & Mozzarella, Mäuse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Ostermäuse

  1. Dorothea von der Höh schreibt:

    So ein Hausbuch oder Buchhaus wäre ganz sicher eines meiner Lieblingsspielzeuge gewesen!!! Wunderschön! Ich kann verstehen, dass es den Mauskindern so gut gefallen hat und dass Mila sich ganz darin verloren hat.

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Dorothea, B sagt, dass es diese Bücher früher gar nicht gegeben hat. Was haben wir doch für ein Glück! In dem Buch gibt es sogar eine kleine Zaubermaus, die man in jedem Haus suchen kann. Sie verkleidet sich immer wieder anders. Liebe Grüße an dich!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s