Hochsensibel

„Von wegen Mimose“ ist ein Buch, das B über Hochsensibilität geschrieben hat. Es ist leider nur für Erwachsene gedacht. Schade, denn so können wir es unseren Kindern nicht vorlesen. Mozzarella und ich haben es natürlich gelesen und finden es besonders gut, weil wir Mäuse im Roten Maushaus sind ja auch alle hochsensibel sind. Jede Maus auf ihre eigene Art. Ein paar von uns sind außerdem auch noch hochbegabt, zum Beispiel Mila, Stilton und Caprice. Aber was ist hochsensibel überhaupt? B hat das hier mal ganz kurz für uns zusammengefasst:

„Etwa 15-20% aller Menschen (und Mäuse) sind hochsensibel. Sie sind deswegen aber nicht  krank oder gestört, sondern nur „anders“. Dass man hochsensibel ist, merkt man oft schon als Kind. Vor allem an dem, was andere dauernd zu einem sagen, z.B. „Du mußt dir ein dickeres Fell anschaffen“, „Sei nicht so empfindlich“, „Du bist viel zu sensibel“, „Du bist eine richtige Mimose“ oder „Stell dich nicht so an“. Leider kann man sich nicht einfach ein dickes Fell wachsen lassen, wenn man so dünnhäutig ist (auch nicht als Maus), selbst wenn man es noch so gern möchte. Alles kommt viel zu nah an einen heran und man kann sich nicht gut schützen, abgrenzen oder wehren. Aber glücklicherweise kann man es lernen. Zum Beispiel aus Büchern oder von erwachsenen Mäusen wie Cheddar und Mozzarella.“

Tina im Weihnachtsladen

Wenn Tina im Spielzeugladen ist, hat sie überhaupt keinen Stress!

Sehr schmeichelhaft von B. Wie alle Hochsensiblen sind auch wir Mäuse äußerst unterschiedlich und individuell. Aber das werdet ihr bald merken, wenn ihr unseren Blog oder Bs Buch lest.

Werbeanzeigen